Bin ich im falschen Film ?

Genau so kam es mir letzte Nacht in den frühen Morgenstunden vor !!!

Ja, ich bin so „Eine“ der Verrückten, die seid vielen, vielen Jahren zwei mal im Jahr, die Nacht zum Tag machen.

Nummer eins ist der *Super Bowl und dies wundert als Football-Omi und Fotografin dieses Sports in meinem Verein, kaum noch Jemand und Nummer zwei, ist die Oscar-Nacht.

Egal wie unwichtig es ist, was da passierte, in die 89 jährige Geschichte der Oscars, wird es auf alle Fälle eingehen 😉

Die Frankfurter Allgemeine schreibt: “ Slapstick bei der Bekanntgabe des besten Films: Jordan Horowitz, Produzent von „La La Land“, der schon zur Dankesrede angesetzt hatte, zeigt die Karte mit dem richtigen Gewinner, „Moonlight“, während Laudator Warren Beatty und Moderator Jimmy Kimmel peinlich berührt daneben stehen.“

Copy*AP 

Aber ansonsten habe ich mich wieder mal köstlich amüsiert und da schon der Auftakt, mit Justin Timberlake, eine eigen Show für sich war und es so viele herrliche und spitze  *Trump Momente gab, war es wert, wach zu bleiben 😉

Guggstdu

Dafür gehe ich jetzt gleich ins Bett, wenn mein Gasthund gleich abgeholt wurde 😉  Seine Familie war im Allgäu und ich habe tolle Fotos bekommen 😉

img-20170227-wa0019

img-20170227-wa0020

img-20170227-wa0008

Tschüss und gute Nacht 😉

 

Die ersten Frühlingsgefühle

Ganz genau, die habe ich heute bekommen, bei einem kleinen Ausflug in die nähere Umgebung. Zuerst wollte ich mal sehen, wie es im Feng-Shui-Park nach den kalten Frosttagen, ausschaut. Bei dem herrlichen Sonnentag heute, natürlich traumhaft 😉

Danach musste es einfach DONAU sein, denn ich hatte richtig viel Semmeln und Brot gesammelt, die ich den Schwänen und Enten endlich zukommen lassen wollte. Aber da waren auch noch andere hungrige „Gesellen“ und brachten meine Kamera so richtig zum Glühen *lach. Freundin Gabi fütterte und ich habe nur noch den Auslöser gedrückt 😉

Da ging vielleicht die Post ab und ein Geschrei war das, schlimmer als an der Ost- oder Nordsee 😉

Es war ein toller Tag und das Vitamin „D“ hat gut getan und muss nun wieder ein bisschen reichen 😉

Krönender Abschluss des Tages war dann unser erstes EIS 2017 und wir waren richtig überrascht, dass der ITALIENER schon geöffnet hatte…

und HIER könnt ihr noch mehr Fotos des Tages sehen.

 

Auf der Suche nach der Sonne…

 

…bin ich heute bei den Schlittenhunderennen im Dreiländereck, in Haidmühle gelandet, wo die Bayerischen Meisterschaften statt fanden.

Weil ich beim Frühstück im Smartphone nach Sonne suchte, denn bei mir im Ort war es eine einzige Nebelsuppe, fand ich den Landkreis Freyungen/Grafenau und machte mich Mittag auf die Socken. Unterwegs wurde ich durch eine Werbetafel auf diese Veranstaltung aufmerksam und natürlich, nichts wie hin. Leider waren die Rennen aber fast alle durch, denn der Haupttag war Samstag, aber ein bissel was, konnte ich doch noch erleben und auch fotografisch einfangen.

Da lag vielleicht noch Schnee, wow !!!

Und die Sonne hatte ich auch gefunden 😉

Ein paar Läufe konnte ich noch verfolgen und die größte Freude hatte ich an den Huskys, die richtig heiß und laut waren, endlich losrennen zu dürfen.

Links vom Start war der Zieleinlauf und da war ich dann auch ein bissel unterwegs.

Ein paar Bilder am Rande habe ich auch noch und wie unendlich ruhig die Tiere dann nach dem Rennen waren.

Nach so viel frischer Waldluft, werde ich heute ganz sicher tief und fest schlafen…

Euch Allen eine Guten Wochenstart und eine gute Nacht

 

Nur mal so,weil ja Fasching ist

😂😂😂 ich lach mich grad seit heute um 19.00 Uhr in der Franken Fastnacht, zum 30. stenmal in Veitshöchheim, krumm!
Selbst, wenn man dem Fasching wenig abgewinnen kann, diese Sendung ist seit echt 30 Jahren bei mir KULT!!!
! ! ! !
Fotos gehen evtl.  vom Smartphone nicht mehr, aber meinen wunderschönen Abend wollte ich einfach mit euch teilen….mal schaun, ich konnte ein paar Bilder einfügen, die ich einfach vom TV abfotografiert habe. 

Nachti meine lieben  Freunde und kommt gut ins Wochenende ❤ 😘 🙋.💞 

PS: mein erstes Blog vom Smartphone und ganz ehrlich, es tut gut , wenn die Politik eine richtige Breitseite bekommt !!!

Testblog für Fotos

Liebe Blogfreunde,

erst einmal ein ganz ❤ liches Dankeschön für die vielen Gedanken zu meinem letzten Blog, wegen des Datenvolumens meiner Fotos.

Die Verkleinerung der Fotos ist natürlich die naheliegendste Version und wurde ab und zu schon von mir genutzt. Allerdings wenn ich dann so am Blog schreiben bin, vergesse ich sehr oft, dies zu tun und poste einfach locker drauf los 😉

Natürlich richtig blöd, wenn man dann zu spät merkt, man hat wieder sehr viel Platz verbraucht. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, bloggen soll ja nicht in Arbeit ausarten, sondern Freude bereiten und das tut es eben bei mir nicht, wenn ich erst alle Bilder aussortieren muss, die ich verkleinern möchte !

Nun hat mir meine ganz liebe Blogfreundin, die  *Eulencamperin, einen Rat gegeben und den habe ich probiert…und was soll ich sagen, es klappt !!! Danke ❤ ❤ ❤

Man sucht sich einfach einen kostenlosen Bilduploader, von denen es echt hunderte im Netz gibt  (in meinem Fall *dreamies.de), lädt seine Fotos dort hoch und stellt sie dann mit der entsprechenden *Url oder dem Bild-Link, hier rein. Jetzt nutze ich noch die Möglichkeit, je nach Lust und Liebe, meine Größe festzulegen und schwupps, habe ich ohne Datenvolumen von WordPress, die Fotos im Blog.

Ich habe mir z.B. eine Galerie meiner Winterfoto-Serie hochgeladen und dann das Bild mit dem Link kopiert, welches ich euch hier zeigen möchte. Werde auch demnächst alle Bilder von der Kamera gleich in die dementsprechende Galerie/Ordner, laden und dann beim Schreiben gleich einfügen.

Vielleicht hilft es ja dem Ein oder Anderen und ich habe nun für mich eine Lösung gefunden, wie ich weiter schreiben kann, ohne ein neues Blog zu eröffnen.

Eine gute Woche liebe Freunde, der Wetterfrosch sagt, es wird FRÜHLING 😉

 

 

 

1-15

Eine große Bitte an meine BLOGFREUNDE

20170201_125338

Hallo ihr Lieben,
meine Kapazität/ Speicherplatz an Fotos hochladen, ist zu Ende und ich musste schon beim letzten Blog einen anderen löschen, um ein paar Fotos hier rein zu stellen. Nun bin ich sehr traurig, wenn ich einen neu angelegten Blog eröffnen muss, aber einige *Follower, deshalb vielleicht, verliere.
Muss das alles wirklich sein ?
Denn ich sehe bei einigen Blogfreunden, sie haben Volumen ohne Ende und laden ihre schönen Fotos hier hoch, ohne diesen Speicherplatz von WordPress überhaupt zu nutzen….
helft ihr MIR ???
BITTE  ❤
Schreibt es mir hier im Blog bitte, oder wenn ihr das nicht wollt, per privater Nachricht.
Schon mal ein herzliches Danke für alle Vorschläge und Hilfe.
Und ich habe nun auch  mein…

FLICKR – ALBUM

über das Abenteuer *Island geschafft und ihr könnt noch einiges mehr an Fotos von meinem Kurzurlaub, dort sehen.

Habt ein super erholsames Wochenende, genießt es und seid ganz lieb von mir gegrüßt…

eure Uschi ❤

PS: Ich konnte mir heute endlich einen neuen Monitor leisten und nun  wieder bei euch rein schaun,  ohne dass es nur noch flackert und nervt !!! *freufreu

 

 

 

Ein Land der Extreme- Island Teil 3

Heute ist Stadt-Tag angesagt und kaum wurde es hell, sind wir losgezogen…

Reykjavík – Die Hauptstadt Islands

Der Charme der nördlichsten Hauptstadt Europas bzw. der Welt, ist auf Anhieb spürbar. Jung und weltoffen, mit großer Lebensqualität und glasklarer Luft in grüner Umgebung, zeigt sich die Hauptstadt teils sonnig und bewölkt. Eine Perle umrandet von Meeresbuchten und Naturphänomenen und Reykjavik ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Unser erstes Ziel war die „Hallgrimskirkja“ und mit ihren 73 Metern Turmhöhe, ist sie eines der modernen Wahrzeichen der Stadt. Das Gebäude überragt jedes andere und thront dabei auch noch auf einem Hügel.

r16

r20

Leider war die Schlange am Fahrstuhl, um im Turm nach oben zu fahren, so lang, dass wir nach einer Stunde aufgegeben haben.  Ich habe aber ein Foto im Internet gefunden…was für ein Blick !!!

Copy pjt56  (Wiki-Datei)

wikipedia-datei

r24

Apropos Hügel, da kann man in Reykjavik so einige rauf und runter laufen 😉  Wir hatten uns aber erst mal für die Haupteinkaufsstraße, die nur einen Katzensprung von unserem Hotel war, die „Laugavegur“ und die eigentlich alles bietet, entschieden. Viele Restaurants, Souvenir Shops und  auch edle Modeshops und dazwischen sehr schöne bunt angemalte, Häuser, die auch von vielen Künstler Graffitis geschmückt waren.r-30-1

r27

r22-1-jpg

…auch einen Weihnachtsladen gibt es dort das ganze Jahr über .

r43

r3

Am Ende dieser Strasse kommt man an den Hafen, ans Meer und dort steht das Konzerthaus, die Harpa, welches 2011 eröffnet wurde.

r-harpa

Ein Bummel die Strandpromenade entlang

r50-1

und nicht weit von der Harpa entfernt, die „Solfar“  (Sonnenfahrt).

r-vikingership

Aus Edelstahl bestehend, stellt sie ein Wikingerschiff dar und gehört zu den meist fotografierten Kunstwerken in Reykjavík.

r1-1-1

Und dann war es leider soweit, die Zeit war um, ich war traurig und musste trotzdem Abschied nehmen. Über Kopenhagen (3 Stunden Flug) mit Zwischenstopp dort und dann weiter nach München (1,5 Stunden), waren wir nach 6 Stunden wieder an unserem Auto und es ging, noch eine Stunde Autobahnfahrt, nach hause.

img-20170205-wa0018

Hier noch mal der Hinweis, wenn meine Fotos alle im Flickr-Album sind, gebe ich euch im Blog Bescheid. Am Wochenende könnte ich es schaffen 😉 und nun wünsche ich euch ein ebensolch wunderschönes ❤

 

 

 

 

Ein Land der Extreme – Island Teil 2

Tschüss oder wie es auf isländisch heißt, „Bless“  du kleines Hotel am Ende der Welt…

Das darf ich euch aber auch nicht vorenthalten …

1-16

Von unserem Hotel in Reykjavik wurden wir um 11.00 Uhr abgeholt, dies war genau eine Stunde später, als es hell wurde (wir hatten täglich von 10 bis ca. 18.00 Uhr Tageslicht). Am Tag 1 unserer Tour werden wir das Hochland des berühmten „Goldenen Kreises“, erkunden. Dabei durchqueren wir ein UNESCO Weltkulturerbe, den Nationalpark Thingvellir, mit der Almannagja Schlucht.

002

04

Außerdem haben wir uns das magische geothermale Geysirgebiet angesehen und einer der atemberaubendsten Wasserfälle Islands namens „Gullfoss“ besucht. Der Nationalpark Thingvellir ist auch bedeutungsvoll in Bezug auf Islands Geschichte, da hier in 930 Islands 1. Parlament gegründet wurde (Althingi).

Bei der Almannagja Schlucht kann man sehen wie die nordamerikanische und eurasische Kontinentalplatten auseinander treiben und dies mit ungefähr 1,5 cm pro Jahr.

03

001-3

Danach ging es in das geothermale Geysirgebiet. Hier bekamen wir einige heiße Quellen zu sehen, sowie auch Schlammlöcher und Fumarolen. Geysir, der Geysir der diesem Phänomen seinen Namen verdankt (man sagt, er sei die Mutter aller Geysere),  schläft tief und fest.

20170131_151728

Allerdings ist sein Nachbar hoch aktiv und bricht ca. alle 5-7 Minuten aus und sprüht dabei sein heißes Wasser bis zu 40 m hoch in die Luft. Ich habe mich immer amüsiert, wenn Menschen die Schilder nicht lesen und dann schreiend vom Rand des Geysirs rennen, weil sie mit 80 bis 100 Grad heißem Wasser besprüht werden 😉

1-15

Man kann hier direkt tief ins Erdinnere sehen und im Hintergrund ist solch ein Ausbruch sichtbar.

 

Der bekannteste Wasserfall Islands ist „Gullfoss“, auch der Goldene Wasserfall genannt. Dieser befindet sich nicht weit entfernt von dem geothermalen Geysirgebiet. Gullfoss fließt vom Fluss Hvítá in mehreren Schritten nach unten und dies in einer tobenden Lautstärke.

gullfoss

gullfoss5

gullfoss-3

Unsere weitere Tour führte dann wieder in Gebiete, wo man keiner Menschenseele begegnete und nur diese endlose Weite auf sich wirken lassen konnte. Ich dachte mir des öfteren, das müsste so mancher sehen, der oft meint, er wäre der Nabel der Welt  😉

Immer wieder gab es überraschende Haltepunkte, wo wir nach ein paar Metern Fußweg, kleine Wasserfälle, wunderschöne Seen und urige Landschaften des Kratergesteins, bewundern konnten.

e66-1

Besonders beeindruckt hat mich zum Abschluss der Tour, die *Blaue Lagune“, in die ich aber leider nicht rein springen konnte, da die Zeit nicht mehr reichte.

Sie gehört auch zu den großen Sehenswürdigkeiten von Island und ist eine Lavasenke, die zu zwei Dritteln Salzwasser und einem Drittel Süßwasser gefüllt ist…ein einmaliges Naturphänomen.

blaue-lagune

So, ihr Lieben, dies war es erst mal wieder für heute und ich bereite noch diese Woche meinen 3.Teil vor. Alles restlichen Fotos gibt es dann nach dem dritten Teil in einem Flickr-Album, welches ich hier verlinke. Es sind einfach zu viele Fotos, um sie alle im Blog zu zeigen 😉

Habt eine gute Woche ❤

 

 

Ein Land der Extreme – Island Teil 1

Ich bin zurück und gleich zu Beginn, möchte ich euch diese beiden, kleinen Videos zeigen, wie es da oben im Berghochland von Island, war 😉

(Ton an) 😉

Es ist kaum mit Worten zu beschreiben, wie mich diese  2 Tagestour beeindruckt hat. Das war aber nicht nur mal so eine ganz normale Tour, nein, bei meinem Kind muss es schon was besonderes sein und so gab es eine  „Extrem Tour“ … *breitgrinse

Die Tourroute

Höhepunkte der Tour
Der Goldene Ring (The golden Circle)
Das Hochland von Island
Geothermische Regionen
Nordlichter Tour
Super Jeep Abenteuer
Hotel im Hochland und die einsame
Kerlingarfjoll Bergkette.

Und das war unser Gefährt…

1-1

20170201_125338

…und dies

Weil ich nun schon mal mit dem Hochland angefangen habe, werde ich euch auch zuerst ein paar Fotos davon zeigen. Kilometerweit begegnet man da keinem einzigen Menschen, geschweige denn, anderen Fahrzeugen.

1-14

1-1-2

1-1-1

Ach ja, wir hatten übrigens noch einen jungen Mann dabei und waren zu dritt auf dieser Tour…ein ganz netter Japaner.

Und auf einmal im Nirgendwo kleine heiße Quellen, die natürlich sofort zu einem STOP einladen.

1-2

1-8

1-3

1-1-3

1-5

Noch ein Mini-Einblick in die Naturgewalten dieses Landes

In dieser unendlichen Weite der Kerlingarfjoll Bergkette, gibt es nur ein einziges, ganz kleines Hotel, mit ein paar Hütten und dort verbrachten wir dann die Nacht.

hotel-hochland-1

 

hotel-hochland

Früh gegen 5 Uhr wurde ich von meiner Tochter geweckt und sie sagte, es gibt Nordlichter…

nordlicht-4

Leider war das aber nur ein kurzer Moment und dann tanzten sie zwar um uns herum, aber waren nur noch weiß. Der ganze Himmel war in Bewegung, nur von Farbe keine Spur !

Nach einem kräftigen Frühstück um 9.00 Uhr, ging es dann frisch gestärkt, auf die 2. Etappe der Pick-Up Tour. Manchmal wurde es mir schon etwas komisch, denn wir durchfuhren echt alle Wetterzonen. Einmal schneite es so kräftig, dass von einem Weg (Strassen kann man diese Pisten eh nicht nennen), nichts mehr zu sehen war.

01-1

Man muss sich vorstellen, dass ja im Winter, die meisten Flüsse und kleinen Seen da oben, zugefroren sind und da muss immer erst getestet werden, ob uns das Eis auch trägt 😉

Das was hier auf diesem Screenshot fließendes Wasser im Sommer  ist, wird zur ewigen Eispiste und da rauschte unser Super Jeep dann drüber.

1-13

Möchte mich für die Qualität mancher Fotos entschuldigen, aber sie wurden aus dem fahrenden Jeep geschossen 😉

Für heute ist erst mal Feierabend, bald gibt es mehr.

 

 

Vorfreude und Winterfreuden

Es sind nur noch ein paar Tage, dann geht’s in den Island-Urlaub.

(Die folgenden Fotos sind vom Mai, also meine werden dann anders ausschauen, vom Winter 😉 )

img-20160520-wa0084

Ich erlebe das erste mal ein Land, das 1.die größte Vulkaninsel der Welt ist und 2. welches in den letzten 10 Jahren zum schnellsten expandiertesten Reiseziel Europas wurde. Viel habe ich die Tage gelesen, was die Vorteile (Wachstum, Arbeitsplätze,Geldeinnahmen) und die Nachteile (Infrastruktur, Umweltprobleme usw.), sind, aber auch hier streiten sich wie immer, die Geister. Noch ein paar Inspirationen zum Einstimmen von meinem Kind 😉

img-20160520-wa0100

img-20160520-wa0087

img-20160520-wa0006img-20160520-wa0029

Mehr gibt es dann nach der ersten Februarwoche, wenn ich zurück bin und drückt mir bitte die Daumen, dass ich viele Polarlichter- Aurora Borealis, für euch auf Fotos mitbringen kann.

Habe ich im Netz gefunden:

Noch etwas muss ich heute unbedingt erwähnen, denn ich bin ganz stolz auf mich…noch einen Monat, dann bin ich ein Jahr RAUCHFREI !!!

Habt noch einen schönen Restsonntag und liebe Grüsse,

eure Uschi