Peinlich ……..

…und ich habe mich geschämt für die Kinder,

waren die Worte meines 10 Jahre alten Enkels,

als wir gestern schwimmen waren in der Therme in Straubing.

Dies hörte rein zufällig eine Bademeisterin, als wir den Ruheraum des Schwimmbades verließen und sprach spontan meinen Enkel an,

was es denn gegeben hätte?

Er war erst mal erschrocken, schaute mich hilfesuchend an und ich ergriff dann das Wort.

Kein Problem sagte ich zu der jungen Frau und wir möchten hier auch nicht petzen, denn mir tun die Kinder eigentlich nur leid.

Aber sie lies nicht locker und wollte wissen, was da vorgefallen war.

Oh mein Gott sagte ich da auch spontan, da waren eben über eine längere Zeit ein paar Kinder/Jugendliche (mein Enkel schätze sie so zwischen 12 und 14 Jahre ein) ziemlich lautstark,

hatten Sprüche drauf, die unterste Schublade waren

und ich sagte dann irgendwann mal, ob sie nicht bissel leiser sein könnten, denn hier wäre ja der Ruheraum und da  will man einfach etwas abschalten…..

Wie kann sich so ’ne Olle denn sowas überhaupt erlauben, um Ruhe bitten usw.

und da hatte ich wohl in das *Wespennest der ganzen Clique gestochen, denn jetzt ging’s los….

ich sag’s euch,

solche Beschimpfungen hatte ich echt noch nie erlebt, ich wusste nicht mehr,

soll ich ruhig bleiben oder los legen, aber meine Vernunft sagte mir,

RUHE und ein noch zufällig anwesender älterer Herr,

der sofort die Flucht ergriff, warnte mich per Blick,

halte die „SCHNAUZE“ (so wurde es mir wörtlich übermittelt von den Kindern)

 und wir packten unsere Sachen zusammen und gingen.

Das im Anzug befindliche schied Wetter war natürlich ein gefundenes Fressen für uns und wir fuhren nach hause.

Noch im Auto hatten wir ein langes Gespräch darüber, warum Kinder so böse sein können und so wenig Respekt haben, wenn ein Erwachsener was sagt.

Die Antwort hat mich dann ein zweites mal überrascht und mir gezeigt, das  da echt was im Kopf von meinem Enkel vorging, was ihn beschäftigte und wenn ihr ihn gesehen hättet, wie er immer tiefer in seinem Badetuch auf der Liege des Ruheraumes verschwand,

hätte sich jede Mama, Oma oder Papa oder Opa Gedanken gemacht !!!

Bin ganz stolz auf meinen nicht immer einfachen Enkel R. ,

aber das war persönlich mein Hightlight des Pfingstfestes

und ein super Gefühl, was in Kindern so vor geht,

auch wenn sie es oftmals nicht rauslassen….

danke mein Schatz ♥

Mich interessiert, hattet ihr auch schon mal solche Erlebnisse/Begegnungen mit Kindern oder Jugendlichen?

Mir war das sowas von fremd, das es mich auch den ganzen Tag beschäftigt hat und ich würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu lesen.

Für mich ist das sowas von unnormal, denn ich spüre immer,

das mich Kinder mögen und auch dort im Hallenbad/Schwimmbad, war mein Ton lieb und es kam trotzdem so viel Aggression zurück….

erschreckend !

Advertisements

24 Kommentare zu “Peinlich ……..

  1. Ach du meine Güte ! Das ist echt schrecklich! Leider lernen die Kinder heutzutage nicht mehr, was Respekt und Achtung vor dem Anderen überhaupt sind. Und in einer Gruppe fühlen sie sich dann ganz besonders stark und haben eine freche Klappe.
    Peinlich finde ich hier nur den feigen Abgang des älteren „Herrn“. Anstatt den Schwanz einzukneifen und die Flucht zu ergreifen, hätte er sich, so er denn Anstand besitzen würde, auf Deine Seite gestellt und den Bengeln ein paar Takte gesagt. Das widerum hätte Dich bekräftigt, auch etwas dazu zu sagen und ich glaube, daß die dann ganz kleinlaut geworden wären.
    Meist sind solche Gören heute nämlich gewohnt, daß sich niemand traut, etwas zu kontern und demgemäß sind sie so frech, und werden auch immer dreister mit der Zeit.
    Es ist zwar richtig, daß solche Kinder einem nur leid tun können, aber dies rechtfertigt keinesfalls, daß man sich solche Beschimpfungen bieten lassen muß.
    *Drückerchen*

    • Sehr wahre Worte liebe Gabi und ich war auch etwas enttäuscht, das der Herr gleich die Flucht nach meinen Worten ergriff.
      Er wollte da eben nicht mit rein gezogen werden und hatte sicher Schiss !

      Ich konnte dann noch beobachten, das die Bademeisterin dann in den Ruheraum ging und denke mir, sie hat da sicher durch gegriffen.

      Respekt ist heute leider ein Fremdwort geworden und viele Eltern leben das sogar ihren Kindern noch vor…..traurig!

      Danke dir für deinen Kommentar und grüsse dich ganz lieb
      Usch

  2. Du sagst Kinder sind so, wenn du manche Erwachsene hörst dann weißt du warum die Kinder so sind.Wir sind ja wie du weißt zur zeit an der Nordsee.Da hatten wir heute auch eine Begegnung der besonderen art.Uns kamen auf einer Treppe vom Damm runter und wie du weißt bin ich Wuchtbrumme ja nicht einer der schnelsten also die letzte, zwei Familien mit Kindern engegen, Der erste Vater schrie kuck euch die mal an die wäre doch was für den Winter darauf schrie so eine Knochenlotte(etschuldigung)noch besser ist die im Sommer was meint ihr wie viel Schatten die wirft..Alles am gölen und schreien.Uschi du weist was ich für eine Große Klappe ich habe aber im ersten Moment viel mir nichts ein.Mitlerweile war Wolfgang aufmerksam
    geworden kam zurück und rief wenn ich dir gleich ein auf deine glocke haue dann hast du für Schatten aber für länger.Uns war das dann zu blöd und wir sind gegangen
    Aber wie schon gesagt Wie sollen Kinder anders werden als ihre Eltern?

    • Das war wirklich ein Erlebnis der besonderen Art liebe Anke und ich gebe dir auch recht, das viele Erwachsene noch schlimmer sein können.

      Wenn sie es so vorgelebt bekommen, wie sollen sie dann anders werden ? Stimmt!!!

      Die Kinder in dem Ruheraum machten sich auch über draußen vorbei gehende Leute, die etwas kräftiger waren, ständig lustig und das mit krassem Wortschatz.

      Oh menno, da ruhig zu bleiben erfordert einem ganz schön viel ab.

      Wolfgang hat da richtig reagiert, denn solchen Idioten muss man gleich zeigen, wo der Hammer hängt !

      Wünsche euch noch schöne Stunden an der Nordsee und lächelt einfach drüber über so viel Dummheit solcher Zeitgenossen 😉

      Liebe Grüsse
      Uschi

  3. So Arschloch-Blagen gab und gibt es wohl immer. Nicht mal verwackeln darf man sie…laut zurück bölken feuert sie wohl auch nur an. Gibt es dann da keine wie auch immer geartete „Respektperson“, in Form eines Bademeisters oder so? Raus mit dem Pack…allerdings habe ich auch nicht immer Lust, Fässer aufzumachen.

    • Die Bademeisterin hat mir ja versichert Reiner,
      sie würde sich drum kümmern und vielleicht blieb es dann ja anderen Badegästen erspart, sich sowas anzuhören ;-).

      Mir ging es allerdings auch so, denn ich wollte mir wegen diesen Kindern nicht den Tag versauen lassen und es war wohl das Beste,
      das wir gegangen sind.
      Meinem Enkel sah ich es an der Nasenspitze an, wie unwohl er sich fühlte.

      Danke dir und einen lieben Gruß
      Uschi

  4. Traurige Geschichte, viele Eltern haben sicher keine Ahnung davon wie ihr Bengel in der Gruppe ausartet. Sind solche Ausbrüche wirklich Aggressionen oder nur ein
    „ich bin doch stark“ Zeichen..
    Egal was es war, ich versteh Dich dass Dich das deprimiert hat und schön, dass sich Euer „Kleiner“ sich fremdschämt.
    Hat die Bademeisterin dann auch nichts gemacht? Badeverweis wäre richtig gewesen. Lg.igu

    • Ich glaube schon, das sich die Bademeisterin dann gekümmert hat, denn sie war echt schockiert, aber wir haben nicht drauf gewartet, weil ein richtiges Unwetter aufzog.

      Und recht hast du liebe Helga, denn mein Enkel sagte im Auto auch, das müssten mal die Eltern von den Jungs hören, da bekämen die sicher großen Ärger.

      Gruppendynamik pur kam da mit viel Aggression herüber und Einer fühlte sich stärker, als der Andere.

      Mich hat es dann wirklich noch lange beschäftigt und zu diesem Blog animiert.
      Ich schreibe mir gern was von der Seele 😉

      Danke Liebes und einen ♥lichen Gruß zu dir

      Uschi

  5. Ja es ist erschreckend, wie respektlos Kids sein können.

    Meine Erfahrung ist:
    Die sind meistens in der Gruppe stark, selten wird eine(r) alleine ausfallend.

    Klar, gibt es Kinder und Jugendliche, die nie gelernt haben, was Benehmen ist und selbst gegenüber den Eltern respektlos sind.
    Ich bin aber auch überzeugt, dass einige Eltern wirklich entsetzt wären, wenn sie miterleben würden, wie ihr sonst so braves Kind ausfallend werden kann … eben in so einer Gruppe.

    Liebe Grüsse zu Dir

    • Deine Erfahrung liebe Martina,
      kam da genauso bei mir rüber in dem Moment und deshalb habe ich ja auch Anfangs nichts sagen wollen.
      Allerdings wurde es dann so schlimm, das Worte fielen, die ich mir hier nicht getraue zu schreiben.
      Deshalb wohl auch die Aussage meines Enkels, das er sich schämte.

      Gruppenverhalten, das so eskaliert, sehe ich auch nicht als nur falsche Erziehung an, denn sie fühlen sich einfach stark in der Gemeinschaft,
      allerdings spürt man schon, wer nur mitzieht und wer wahrscheinlich auch sonst so ein Rüpel ist.

      Mich hat das Alles sehr schockiert !!!

      Danke auch dir und einen lieben Gruß
      Uschi

  6. Hallo Uschi, ich kann leider bestätigen dass es solche Kinder/Jugendliche gibt. Wir haben so ein Kind hier wo wir wohnen. Der hat auch keinen Respekt vor seiner Mutter. Da könnte ich dir Geschichten erzählen … schlimm. Sei froh dass dein Enkel r so gut reagiert hat. Lg monika

    • Hallo liebe Monika,

      glaube dir gerne, das du da viel erzählen könntest, wenn man es selbst immer mit erlebt und es ist doch wirklich schlimm, wie respektlos so manche Kinder sind.

      Ich bin ja Jemand, der nicht gleich böse wird,
      aber das hättest du erleben müssen, da ist sogar R. die Kinnlade runter geklappt.

      Wie die schon geredet haben….sowas von krass und erschreckend, oh man !

      Danke dir ganz lieb für deinen Besuch auf meinem Blog
      und grüsse dich lieb zurück

      Uschi

  7. Das Problem liegt manchmal an den Eltern selber. Viele sind nicht fähig,
    ihren Kids Werte zu vermitteln.
    Klar, daß die Kids dann in der Gruppe stark sein wollen.

    Du kannst auf deinen Enkel stolz sein!

    Bussis ♥
    Uschi

    • Danke dir liebe Uschi und ich bin auch ganz stolz auf meinen Enkel und wie er reagiert hat.

      Ich glaube in diesem Fall, wären so manche Eltern in den Boden versunken, wenn sie ihre Kinder gehört hätten.
      Natürlich gibt es auch die andere Sorte von Eltern, die so rein gar nichts mehr vermitteln was Anstand oder Respekt betrifft.

      Mich hat das Ganze einfach nur schockiert und traurig gestimmt.

      Lieben Gruß und ein Bussarl♥
      Uschi

  8. ein solches Ausarten von Beleidigungen an erwachsenen oder jugendlichen Menschen passiert überwiegend von Gruppen. DA sind sie stark. Erwischt man so einen Anführer alleine hinter einer Hausecke, dann wird er winzig klein.

    Franz hat einmal einen Lehrer von einem bösen Angriff einer Gruppe befreit und er ging aber massiv gegen die Jugendlichen vor. Den Anführer packte er am Krawattl und der Lehrer war überaus dankbar, daß ihm geholfen wurde. In dieser Befreiungs-Aktion wurden viele Ausdrücke unterster Schublade „an den Kopf geschmissen“ und Franz hat sich zu wehren gewußt.

    Vor ein paar Tagen hörte ich ein Erlebnis einer älteren Frau (über 70) welche einer Gruppe Jugendlicher begegnete. Es waren 4 Jungs und sie sagten zu der Frau, welche alleine unterwegs war „gib mir 5 Euro, Du deutsche Schlampe“. Lass diesen Satz mal im Mund zergehen. Die Frau ging aber ohne etwas zu sagen ihren Weg weiter – allerdings mit mulmigem Gefühl.
    Was mich dann zu Denken gab, ist dies, daß es sich bei den Jugendlichen um Asylbewerber handelte. Da platzt doch einem der Kragen!!!!

    Tief durchatmen…..
    Liebe Grüße
    Traudl

    • Den Gedanken hatte ich auch sofort liebe Traudl,
      denn in der Gruppe sind sie stark, da hast du vollkommen recht.

      Man braucht ganz schöne Selbstbeherrschung, um da nicht auszurasten !!!

      Alle Achtung vor deinem Franz, denn helfen tut heutzutage auch nicht Jeder, die meisten schaun lieber weg !

      Wenn ich mir die Situation der älteren Dame vorstelle,
      wird mir ganz schlecht, denn sowas erzeugt auch ungeheure Angst
      und wer weiß, was da noch alles hätte geschehen können…….finde es einfach nur schrecklich.

      Danke für deinen Kommentar
      und einen lieben Gruß

      Uschi

  9. Ja das ist erschreckend! Aber sicher ein Zeichen unserer Zeit. Es gibt kaum noch Werte und man traut sich nicht mehr den Mund auf zu tun, denn viele Leute haben Angst. Man liest ja doch immer mal wieder in der Presse wie es geendet ist, wenn sich Jemand gegen pöpelnde Gruppen zur Wehr gesetzt hat.
    Schuld daran sind wir aber alle auch selbst.
    Ältere Leute oder Kinderrate ich da schon eher sich zurück zu halten. Denn ich verstehe schon wenn man Angst hat, aber sich nicht dagegen zu wehren ist auch keine Lösung. Ich bin bisher noch nicht in solch eine extreme Situation geraten, aber ich denke schon, dass ich den Kindern ganz schön Bescheid gestoßen und dafür gesorgt hätte, dass sie damit aufhören oder an die frische Luft gesetzt werden.
    LG Birgit

    • Ein ganz schlimmes Zeichen unserer Zeit ist das liebe Birgit
      und ich empfand die Situation wirklich als ganz extrem.

      Habe lange überlegt, ob ich was sagen soll, aber dann wurde es mir doch zu bunt und ich hoffte eigentlich auch auf den älteren Herrn, der ja ständig den Kopf schüttelte.
      Aber da hatte ich mich wohl geirrt, denn er zog schnell von Tannen ;-).

      Du hast völlig recht, heutzutage muss man auch vorsichtig sein, wenn man was sagt, vor allem, wenn es sich um so Cliquen handelt.
      Da liest man dann, wie die Klappmesser gezogen werden und passieren tut ihnen ja sowieso nichts, sie sind ja noch minderjährig…..schlimm, aber echt !

      Ich hoffe, sie wurden dann wenigstens noch von der Bademeisterin belangt,
      rein gegangen ist sie jedenfalls.

      Danke für deinen Kommentar
      und einen lieben Gruß
      Usch

  10. Schlimm ist das liebe Uschi und man weiß nicht wie man reagieren soll. Zeigt man Zivilcourage muß man vielleicht um seine Gesundheit oder wie man es schon oft gelesen hat um sein Leben bangen. In der Gruppe sind sie stark und einer will den anderen Übertrumpfen. Waren das denn Ausländer, wobei ich hier nichts gegen die sagen will, solche Dinge passieren auch mit deutschen Kindern?
    Man weiß nicht was für ein Elternhaus die haben, man kann nur froh sein, dass die eigenen Kinder bzw Enkel nicht so sind. Der Schreck fährt einem aber doch schon in die Glieder, besonders wenn man in Ruhe darüber nachdenkt.

    LG Biene

    • Wie wahr liebe Biene,
      man hat gemischte Gefühle, was man tun soll.

      Nein, die Kinder waren Deutsche, allerdings keine Bayern und so nahm ich an, da ja Ferien sind, vielleicht in einem Ferienlager oder Schulaustausch hier.
      Sie haben allerdings so gesprochen, wie man es heute viel im TV sieht und hört….Türken-Deutsch……eeh Alter, krass usw…..für mich schon das völlig daneben.

      Aber wenn es ihnen Spaß macht, warum nicht, nur der Sprachschatz war das ALLER KRASSESTE !!!
      Biene ich sag’s dir, da wurde mir übel !

      Bin bloß froh, das wir dann dort weg wahren und zu hause noch einen super schönen Resttag hatten.

      Danke für deinen Kommentar
      und einen sonnigen Gruß

      Uschi

  11. Da du alleine mit deinem Enkel anwesend warst, hast du das Richtige getan und den Raum verlassen. Mich wundert dieses Sprachniveau schon lange nicht mehr, es scheint alltäglich geworden zu sein. Ich habe aber keine Hemmungen damit, dass ich verbal gegenkontere. Allerdings bei einer Halbstarken-Truppe, die vor dem Lokal lungert und jeden dumm anmacht, der vorbeikommt, da nehm ich dann auch Reißaus auf die gegenüberliegende Straßenseite.

    Die Eltern würden wohl gar nicht wahrhaben wollen, was ihre Lieblinge da von sich geben. Ich hab dir doch von dieser Frau in den USA erzählt, sie wurde im Bus übelst gemobbt und das Video wurde auf YouTube geladen. Es geht genau um das Thema, dass die Kinder so respektlos und gemein sind bis die Frau sogar weinte. Alles gefilmt und es folgte dann eine Welle der Hilfsbereitschaft und Spendenaktion. Du kansnt den Bericht und Video bei Interesse hier lesen, das ist wirklich schlimm und hat mich sehr entsetzt. Auch bei wenig Englisch ist gut zu verstehen, wie bösartig und menschenverachtend die Kinder mit der Frau sprachen.
    http://www.spiegel.de/panorama/new-york-helfer-spenden-hunderttausende-dollar-fuer-gemobbte-frau-a-840282.html

    Etwas Gutes hatte es sicherlich für Raul, den er wird hoffentlich in einer ähnlichen Situation, in die man als Jugendlicher gerät anders reagieren.

    Viele Grüße
    Summerwind

    • So in etwa waren auch meine Gedanken lieber Summerwind,
      denn wenn man allein ist und dazu noch ein Kind dabei hat, weiß man nie was man herauf beschwört.
      Da sich auch der schroffe Ton nicht änderte nach meiner Bitte, sie mögen doch etwas leiser sein, beschloss ich doch lieber zu gehen.

      Es steckt wirklich so eine gewisse Gemeinheit dahinter, was da aus den Kindern heraus kommt und als ich mir das Video aus den USA ansah, spürte ich die gleiche Intensität.

      Ja nicht nachlassen, immer noch einen obendrauf, das ist wohl die Devise ! 😥

      Für Raul war es ganz sicher eine Erfahrung, die ihn beeinflussen wird.

      Danke dir ganz lieb und wünsche einen guten Start in die kurze Arbeitswoche….

      ♥lichst Usch

  12. Ach Gott, ich kann mir vorstellen, wie schrecklich es für dich war, meine Maus!!!
    Schade, dass man sich nicht jeden Einzeln vornehmen konnte, um ihm den Kragen umzudrehen.
    Die Heranwachsenden sind einfach zügellos geworden, weil sie nirgends mehr Respekt haben müssen. Sie wissen, dass ihnen nichts passieren kann und das nutzen sie aus. Gerade Jungen in dem Alter sind besonders frech. Dazu kommt noch der Gruppenzwang, da sind sie dann nicht mehr zu bremsen.
    Werner wäre garantiert nicht rausgegangen, er hätte sich bestimmt einen der Bengel gekrallt und ihm Schläge angedroht.

    Mich macht sowas auch wütend, aber wenn man sich einer ganzen Horde gegenüber sieht, ist es vielleicht besser, dass man geht, bevor die Situation eskaliert. Ob die Bademeisterin Erfolg hatte, bezweifle ich.

    Wenn dein Enkel R. auch sonst eine große Klappe hat, solche Unverschämtheiten gehen auch ihm zu weit und vor allen Dingen erlebt er, wie es sich anfühlt, wenn man so ohnmächtig schlimmster Beschimpfungen ausgesetzt ist. Das wird ihm sicherlich viel zu denken geben und sein Verhalten beeinflussen.

    Liebes Drückerchen für dich, meine Maus, und drück den „Zwerg“ auch von mir ganz fest!
    Eva ♥

    • Nur gut mein Evchen, das es auch die anderen positiven Beispiele noch gibt, die ich immer wieder in unserem Football-Verein erlebe.
      Kinder, die nett und freundlich sind, die wissen was sich gehört und in der Gruppe nur auf dem Sportplatz stark sind !!!

      Es war echt schrecklich und man fühlt sich selbst als reife Frau so wehrlos.

      Ich sag‘ ja immer, eine große Klappe hat nichts mit respektlosem Benehmen zu tun
      und die Kinder müssen sich auch mal austoben dürfen, aber immer wissen, wo und wie !

      Danke dir und werde den *Zwerg von dir drücken.

      Liebs Bussilein von deiner
      Usch ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s