Sportlich ein Eisbein zubereiten

Will sagen, es gibt ein paar Fotos vom Sonntags-Football-Hallenturnier und obendrauf die Ankündigung des Omi-Abends mit meinen Enkeln am Mittwoch 😉 …ja, es sind dieses mal Beide da, denn der *Große hat Semesterferien. Das wird aber dieses mal ein echtes Experiment, weil ich keine Schweinshaxen, wie man sie hier in Bayern kennt, zubereiten werde, sondern, aus eben dieser, ein Eisbein, mit Sauerkraut und Kartoffeln. Aber zuerst mal zum Sonntag, denn der war für mich persönlich, richtig super. Viele Sportfreunde, vor allem die Mamas der Kids, konnte ich wieder mal umärmeln und mich mit ihnen freuen, dass wir uns vor der eigentlichen Saison, trafen. Das Turnier verlief für unser Team eher nicht ganz so wie erhofft, aber der Auftaktsieg war schon mal Spitze. (weiß/blau sind wir)

6

Flag Football ist der kontaktarme Football der Kinder und Jugendlichen und unterbricht, durch das abreißen der Bänder (Flag) am Gürtel,  das Spiel. So trainieren die Kids schon vor dem Einstieg in die Juniorenliga, ihre Schnelligkeit und Reaktionen. Erst dann können sie Helm (Facemask) , Shoulderpads und weitere Schutzkleidung tragen. HIER anschauen

Es gibt einige ganz tolle Talente in unserem Verein 😉 …guggstDU

7

10

11

 

12

16

52

Die anderen beide Spiele ( vier Mannschaften kämpften gegeneinander), haben wir dann knapp verloren, aber da es noch schlechtere Ergebnisse gab, sind wir qualifiziert zum nächsten Turnier !!!

80

Nun zum Eisbein…kennt es Jemand von Euch ?

Ich bereite es so zu, dass die Hax’n  im frischen Sauerkraut ( ich kaufe es bei unserem Bio Bauern, der schon Kümmel drin hat) gleich mitgekocht wird. Das Eisbein waschen, salzen und mit allen Zutaten, 2-3 Lorbeerblätter, 5-10 Pfefferkörner, 5-10 Piment, gleiche Menge Wacholderbeeren, 1 ne Möhre, 1 Apfel, geschält und geviertelt und 2 Zwiebeln in einen großen Kochtopf geben, mit Wasser auffüllen bis das Fleisch bedeckt ist. Nun bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden kochen. Dann koste ich einfach ab, ob das Kraut noch etwas Zucker benötigt und gebe ihn zu. Ich bin nicht so der genaue Rezepte-Einhalter, weil ich vieles nur nach Geschmack und frei Schnauze mache ;)…dazu gibt es Salzkartoffeln…

und jetzt bin ich gespannt, wie es den Jungs schmeckt *grins

 

Advertisements

47 Kommentare zu “Sportlich ein Eisbein zubereiten

    • VielenDank liebe Jeannette und da hast du recht, die Kids freuen sich auch Jahre später über solche Erinnerungen 😉
      Eisbein ist ja auch was Spezielles und es gibt schon Viele, die es nicht kennen.
      Einen lieben Gruß zu dir,
      Uschi

  1. Das kenne ich auch und hab das früher auch gerne gegessen, meine Mutter hat das auch oftmals mit einem Stück Schweineschulter gekocht. Leider verträgt mein Mann kein Sauerkraut und darum habe ich es lange nicht gekocht, denn für einen alleine ist es viel zu viel. Ich hätte gerne mal bei Dir probiert und was haben nun Deine Jungs gesagt?
    Ich finde es gut wenn die Kinder sich sportlich betätigen und ich denke, sie sind mit Spaß bei der Sache. Sie sind weiter und darüber freuen sie sich.

    LG Biene

    • Mit der Schulter , oder auch Bauch , kenn ich es auch , liebe Biene.
      Sauerkraut ist eben nicht für Jeden verträglich und meine Mama hatte oft Probleme damit. So eine Portion Eisbein ist echt heftig und wir essen morgen eines , das 1,4 kg hat 😉.
      Ich finde Kinder in einem Sportverein in der heutigen Zeit sehr wichtig. Allein der Zusammenhalt und der Teamgeist sind wichtig. Es war eine große Freude, dass sie weiter sind und spornt an , noch mehr zu geben beim nächsten Turnier.
      Danke liebe Biene und einen ❤ lichen Gruß,
      Uschi

  2. Toller Nachwuchs! Eisbein gab es früher ab und zu in der Betriebskantine bei Zeiss.

    Aber wie soll den Jungs ein Eisbein heute schmecken, das es morgen (M i t t w o c h) erst gibt? (Frage an die Damen vor mir) ;-(

    Liebe Grüße
    Gottfried

    • Lieber Gottfried,
      bei mir stand es auch in der Gaststätte auf der Speisekarte und ich hatte richtige Stammesser , die es liebten.
      Oh ja , wir haben jetzt einen guten Nachwuchs im Verein und was glaubst du, wie heiß die Jungs auf den Eintritt ins Juniors Team sind. Dann kann endlich die „Rüstung “ angelegt werden 😉😁
      Danke für deinen Besuch und ganz liebe Grüße nach Thüringen,
      Uschi

  3. Tolle Fotos und schön kommentiert, liebe Uschi. In deinen Fotos steckt Leben (das sieht man!) und du hast die Gabe, im richtigen Augenblick auf den Auslöser zu drücken und nicht erst, wenn sich der Moment bereits verabschiedet hat.
    LG Alexander

    • VielenDank lieber Alexander, ich freue mich über dein Lob. In so einer Halle ist es schon was anderes zu fotografieren, als draußen.
      Die Stimmung war aber super und es hat Spaß bereitet, dabei zu sein.
      Liebe Grüße,
      Uschi

    • Hallo Uschi,

      Tolle Bilder, wunderbar erwischt.
      „Flag-Football“ kannte ich bislang nicht,
      es ist eine gute Idee für die Kids diesen Sport näher zukommen.

      Mir ist eine kroß gebratene Schweinshaxe lieber,
      ich mag die wabbelige Schwarte nicht.

      VLG

      Sorry Ecki,
      irgendwie habe ich wohl gestern mit meinem Smartphone etwas falsch gedrückt und meine Antwort und dein Kommentar waren weg…
      konnte ihn aber im Dashboard wieder finden.

      Also noch mal meine Antwort 😉

      Ich mag diese wappelige Schwarte auch nicht und so ’ne Grillhaxe ist da schon was anderes 😉 Aber ich muss sagen, das Fleisch ist richtig toll geworden und ich bin gespannt, wie es heute Abend munden wird.
      Unser Verein fördert den Flag-Football besonders und hat schon so manches Talent dadurch zu den Juniors bekommen. Die Jungs sind auch ganz heiß drauf, endlich mit „Rüstung“ spielen zu können *grins.

      Danke dir und liebe Grüsse,
      Uschi

  4. Eisbein kenne ich auch und wir stampfen jedes Jahr selber Sauerkraut ein. Hmmm lecker!! Die Sportfotos sind wie immer suuuuper!!!
    Viele Grüße
    Traudl

    NB: muß gerade das Bett hüten und bin wieder verschwunden.

    • Meine liebe Traudl,
      zuerst möchte ich dir gute und schnelle Besserung wünschen ❤.
      Wir haben früher das Sauerkraut auch selbst gemacht und ich war immer die , die es oft gleich roh genascht hat aus dem Fass *grins
      Lieben Dank und ganz herzliche Grüße zu dir ,
      Uschi 💖

  5. Liebe Uschi,
    so kenne ich das Eisbein auch. Lecker zubereitet mit Sauerkraut 🙂
    Na, morgen ist es ja soweit. Ich bin gespannt was Deine Jungs dazu sagen werden. Bestimmt schmeckt es ihnen *yes*
    Deine Fotos sind wieder super geworden! Ich hab direkt das Gefühl, in der Halle dabei gewesen zu sein. Du und Deine Kamerea, liebe Usch, Ihr seid EINS!
    Drückerchen für Dich und guten Appetit für Deine Jungs!
    Liebgrüßle
    Rika

    • Liebste Rika ,
      ich bin auch gespannt, wie es ankommt bei meinen Jungs. Sauerkraut lieben sie ja , aber dazu habe ich sonst meist Kassler oder Rostbratwürste gemacht.
      Ganz lieben Dank für deine lobenden Worte , das tut gut . Es war echt nicht so einfach in der Halle von oben runter zu fotografieren 😉.
      Ein ganz ganz liebes Umärmelchen und ❤ liche Grüße,
      Uschi

  6. Hallo Ecki,
    der Flag-Football sichert dem Verein eben den Nachwuchs und es wird immer mehr Wert darauf gelegt, was ich toll finde !
    Ja , da hast schon recht, so eine Grillhaxn ist ein anderes Format und an die Haut kann ich auch nicht ran 😉
    Danke dir für dein Lob und schick liebe Grüße,
    Uschi

  7. So bereite ich das Sauerkraut auch zu. Allerdings statt Eisbein nehme ich ein Kasslerstück. Und dann die Zutaten wie du, aber auch ich gebe sie frei Schnauze zu und wenn ich beim Abschmecken merke, da fehlt noch etwas, dann wird nachgewürzt.

    Die Bilder sind dir wieder gut gelungen und es ist schön, zu sehen, wie der Nachwuchs gefördert wird. Das ist nicht überall selbstverständlich. Du warst wieder voll in deinem Element, das sieht man an den Bildern, die mit viel Liebe und Spaß aufgenommen wurden.
    Ich wünsche dir und den beiden Jungen einen guten Appetit.
    ❤ lichst Piri

    • Danke liebe Piri. ..
      meine Jungs kennen es bei mir auch nur mit Kassler, Rostbratwürste n oder auch mal Rauchfleisch und so ist das Eisbein eine Premiere 😉
      Mit den Bildern hast du sehr recht , denn ich war wieder voll in meinem Element *zwinker. Bei diesem nicht so populären Sport , ist es nicht einfach , Nachwuchs zu gewinnen, denn die meisten Jungs spielen lieber Fußball. Jetzt ist es uns aber gelungen, immer mehr zu begeistern und das tolle Klima im Verein, trägt viel dazu bei…eine große FAMILIE 💞
      Schönen Abend und einen herzlichen Gruß,
      Uschi 💖

  8. Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Schön, dass ihr alle soviel Spaß dabei habt, die Eltern fiebern sicherlich jedesmal mit. Das ist doch ein etwas „gröberer“ Sport, wo es die ein oder andere Schramme gibt. Darauf ist man in dem Alter (von den Jungs) unglaublich stolz, oder? Sind ja keine Weicheier bei dem Sport.

    • Da hast du aber sowas von recht, liebe Claudi und ich stehe ja auch immer bei den Eltern und fieber mit ihren Kids mit 😉
      Es gab so manches aufgeschlagene Knie oder andere kleine Blessuren.
      Manche haben ja sogar zwei oder drei Buben, die im Verein spielen und engagieren sich total allen Veranstaltungen. Ich konnte dieses mal von dem vielen selbst gebackenen Kuchen profitieren *lecker,lecker 😉

      Danke Liebes und noch eine gute Woche…
      lieb Gruß,
      UIsch ❤

  9. Auch verlieren will gelernt sein… Und nur wer Niederlagen kennt, kann Siege wirklich schätzen!
    Wir wünschen Dir einen wunderschönen Abend mit Deinen beiden Jungs und sind uns sicher, dass ihr viel Spaß haben werdet!!!
    Liebe Grüße
    AnDi

    • Ein sehr guter SATZ und genau so ist es, weil der Ansporn dann noch größer wird.
      Danke AnDi ❤

      Heute Abend sind die Jungs bei mir und ich mach grad noch ein kleines Päuschen, bevor sie dann kommen 😉

      Ganz liebe Grüsse zu euch,
      Uschi

  10. Die deutschen Gerichte, werden in Brasilien gerne gegessen – so gehören „Joelho de Porco“, Eisbein mit „Chucrute“ -Sauerkraut – zur deutschen Leibspeise!
    Ich bin mir sicher, es war ein gelungener Abend mit den Jungs.
    LG Claudia
    http://www.claudias-welt.com

    • Liebe Claudia,
      das überrascht mich jetzt aber nicht schlecht, weil ich dies nicht wusste 😉

      Habe es mal bei den Amis erlebt, wie gerne die Sauerkraut mögen und so deftiges Essen.

      Ob es gelungen wird, kann ich dir erst später sagen, denn heute ist der Omi-Abend 😉 …
      aber trotzdem ein ❤ liches Dankeschön.

      Liebe Grüsse,
      Uschi

  11. Liebe Uschi,

    klasse Fotos vom Nachwuchs – ich finde Freude am Sport echt Klasse, er hält die jungen Menschen von der Straße.

    „EISBEINE“ kenne ich in fast jeder Art. Mein Favorit ist aber Grillhaxe – bitte schön knusperig. *lach*
    Leider esse ich an so einem Beinchen mindestens 4 Tage. 😉

    Ich bin sicher, Du kannst den Jungs vorsetzen was Du willst – bei Oma schmeckt es immer! Stimmts, oder habe ich recht? *zwinker*

    Herzlichen Knuddelgruß zu Dir,
    Lilo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s