Der Watzmann hat gerufen und wir sind seinem Ruf gefolgt

Ja, liebe Blogfreunde, ich war unterwegs und deshalb auch nicht präsent im Blog. Ganz spontan haben meine Freundin und ich Mitte der Woche, als wir sehen konnten, das Wetter wird gut, eine Pension in Schönau am Königsee, gebucht. Schon lange wollten wir mal in diese Ecke und ich kann als Fazit ziehen, es war der Oberhammer, Kaiserwetter und tolle Ausflüge !!! Der erste war, bevor wir überhaupt eingecheckt haben, gleich die Schiffsfahrt auf dem Königsee. Wir haben die große Rundfahrt bis Salet, gelöst und da man unterwegs aussteigen kann, war dies genau die richtige Wahl.

k1-1

Der Königsee liegt fjordartig eingebettet zwischen hohen Felswänden und man kann nur mit dem Schiff  Salet, bzw. St. Bartholomä, erreichen. Die Fahrzeit von  Königsee (Seelände) bis zur Endstation Salet, beträgt ca. 1 Stunde.

k1-2

k1-3

k1-4

k1-5

k1-6

Der Königsee ist mit 192 Metern der tiefste See Bayerns, ist 8 Kilometer lang und hat eine Breite bis von zu 1250 Metern. Seine oft grüne Farbe stammt von im Wasser gelösten Kalksteinchen, die das einfallende Sonnenlicht brechen.

k1-7

k1-9

k1-11

Vorbeifahrt an St. Bartholomä

k1

k2-2

k2-3

k2-4

…und nun geht es an Land

k2-5

k2-6

k2-7

k2-9

Der Obersee ist sozusagen der kleine Bruder des Königsees und ist durch einen Moränenwall, seit einem Bergsturz 1172, getrennt. Eine ca. 15. Minuten Wanderung zu Selben, ist wunderschön und hält, was lt. Touristenbroschüre, versprochen wird.

k2-10

Dieses ruhige Wasser und diese Spiegelungen, sind einmalig !

obersee-ich

k15

Dann ging es zurück, ein Käffchen auf der Salet-Alm und dann Zwischenstopp in St. Bartholomä .

k3-3

k2 k4-1

k4-5

k4-2

 

Rückfahrt nach Königsee und dann bezogen wir unser Quartier.

k3-2

pension-1

(Die zwei weißen Kreuzerl, sind unsere Zimmer und diesen Blick vom Balkon, hatten wir da)

k18

…und so hat uns die Sonne am Sonntagmorgen geweckt.

verabschiedung-1

Wir hatten einen feinen Brotzeitkorb dabei und nachdem wir diese zu uns genommen hatten, ließen wir den Tag mit einem schönen Abendspaziergang, ausklingen. Morgen berichte ich euch dann von den anderen Ausflügen  😉

20160924_182104

 

Sonnenuntergang am Watzmann und Gute Nacht  ❤

(Auf die Fotos klicken, macht sie groß)

 

Advertisements

33 Kommentare zu “Der Watzmann hat gerufen und wir sind seinem Ruf gefolgt

  1. Hallo liebe Uschi,
    wenn ich nicht wüsste, dass es da wirklich so aussieht, würde ich sagen ‚da hat sich ein Kitsch-Maler mal so richtig ausgetobt‘!
    Das ist wirklich eine tolle Gegend. Wir waren vor vielen Jahren mal dort und ähnlich begeistert wie Du … und das als Flachland-Tiroler!
    Ganz liebe Grüße, Caipi

    • Da hast du nicht unrecht liebe Caipi,
      denn ich habe das öfteren mal zu meiner Freundin gesagt, wie aus ’nem Kitschkalender 😉
      Im nächsten Blog wird das noch deutlicher, denn der Hintersee hat die Maler angelockt, wie der Honig die Bienen.

      Danke dir und grüsse dich ganz ❤ lich zurück,
      Uschi

      PS: Seit ihr schon in Brasilien ?

    • Immer wieder gern, liebe Piri und ich freue mich so sehr, wenn es dir gefällt ❤

      Ich kann mich immer so schwer entscheiden, wenn ich die Fotos für's Blog aussuche 😉 …
      werde aber auch wieder ein Flickr-Album machen, mir fehlt bloß grad die Zeit.

      Ein liebes danke und ❤ liche Grüße,
      Uschi

    • Danke dir, liebe Biene
      und es freut mich, wenn ich dich begeistern kann.

      Gabi war wieder voller Dankesworte und ganz begeistert von diesen herrlichen Stunden der Erholung und ich habe auch viel Kraft getankt 😉

      Solch kurze Ausreißer tage tun einfach gut !!!

      Liebe Grüsse und noch eine gute Woche,
      ❤ Uschi

    • Vielen Dank lieber Helmut,
      das war spontan und genau richtig 😉
      Abends bin ich voll k.o. ins Bett gefallen, aber das war es wert 😉

      Freut mich, dass du mich wieder mal besucht hast
      und schick liebe Grüsse zu Herta und dir,

      Uschi ❤

  2. Wenn du mal wieder in die Gegend kommst musst du unbedingt auf den Obersalzberg bzw. das Kehlsteinhaus (von Adolf Hitler). Dort oben war ich bestimmt schon 4 x. Das erste mal standen zum Teil noch die Ruinen von damals nach der Bombadierung der Amerikaner. Heute steht hier auf dem Obersalzberg ein Luxushotel und von den Ruinen siehst du nichts mehr. Sehr sehenswert das Dokuzentrum. Auf den Kehlstein fährt ein Bus und dann mit dem Aufzug direkt ins Kehlsteinhaus.

  3. Pingback: Coole Blogbeiträge #39 – Herbst in buntem Reigen

  4. Ja, liebe Usch, ihr habt ja wirklich das traumhafteste Herbstwetter erwischt, wenn nicht sogar ein bisschen zu warm für Wanderungen. Man muss wohl diese Attraktion mitgemacht haben ,wenn man schon vor Ort ist, wir haben uns damals dagegen entschieden. Dafür habe ich jetzt umso mehr die Bilder von deiner Fahrt genossen.
    Wenn ich dich da so im Bild seh, freu ich mich schon auf…..:-)
    Drück dich mal Liebes und Danke für die schönen Bilder
    Deine Claudia

    • Vielen Dank mein Schatz,
      ein bissel wart ihr ja dabei, gell 😉

      Ich habe diese Bootsfahrt auf dem Königsee ganz besonders genossen, denn die Ruhe durch diese Elektroboote, hat die einfach was.

      Freue mich jetzt auch ganz dolle auf euch und ein virtuelles Drückerl bekommst zurück ❤

      *Knuddelknutscher,
      Usch

  5. meine liebe Uschi,
    ich komme ins schwärmen wenn ich Deine Bilder sehe. Franz und ich fahren gerne an den Königssee und sind immer wieder begeistert von der schönen Gegend. Der Hintersee mit seiner Wasserspiegelung und dem Bergmassiv ist einfach toll. In Sankt Bartholomä sind wir auch schon auf den Wanderwege gewandert und weit in den Wald hineingelaufen. Um den Königssee gibt es wirklich wunderschöne Plätzchen.
    Freue mich, daß es Euch dort gefallen hat.
    Liebe Grüße
    Traudl und Franz

    • Liebste Traudl ,
      ich merke schon , dass wir da viel gemeinsam haben. Ich stimme dir und Franz total zu , das ist eine der schönsten Gegenden, die ich kenne und diese Bergmassive, suchen seinesgleichen, entlang eines Sees. Dein Tipp, unbedingt den Obersee zu besuchen, habe ich auch Gabi weiter gegeben. Sie sagte hinterher , man war das toll, dass wir das erlebt haben !!!
      Die Wanderung in St. BARTHOLOMÄ hatten wir auch geplant, aber leider war es schon zu spät bis zum letzten Boot.
      DANKE LIEBES und ❤ liche Grüße zu dir und Franz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s